GOVECS GROUP

E-SCOOTER SHARING SAN FRANCISCO

Knapp zwölf Flugstunden und 9.435 Kilometer Luftlinie trennen San Francisco und München - eine halbe Weltreise. Und trotzdem hat es die Münchner GOVECS GmbH geschafft, 150 ihrer Elektroroller in die sonnige Stadt an der Westküste der USA zu verkaufen.

TAKE IT EASY – DRIVE IT EASY!

Mit Sitz in San Francisco ist Scoot Networks der größte Free-Float-Anbieter für Elektro-Roller-Sharing weltweit. Scoot gibt ihren Usern die Freiheit sich fortzubewegen, wohin sie wollen, wann sie wollen und direkt vor ihrem Ziel zu parken.

Die Lösung brachte GOVECS. Als einziger Hersteller war das Münchner Unternehmen in der Lage, Elektroroller individuell so zu bauen, dass sie die Anforderungen bezüglich Telematik und Software der Sharing-Anbieter erfüllten. Ein weltweites Novum, das GOVECS zum Technologie-Vorreiter im Einsatzbereich Sharing macht. 

GOVECS ist davon überzeugt, dass Connectivity eine Voraussetzung für Sharing-Projekte ist. Das bedeutet, dass Informationen über das Fahrzeug beispielsweise per App ausgelesen werden können. So kommuniziert der E-Roller mit dem Fahrer und die Betreiber sind so auf dem aktuellen Stand hinsichtlich Zustand und Standort.

150 x GO! T 1.4


150 Elektroroller des Modells GO! T1.4 sind seit Juni 2015 für Scoot Networks auf den Straßen von San Francisco unterwegs, surren über die Golden Gate Bridge, bringen täglich hunderte „Friscaner“ zum Arbeitsplatz, sind das umweltfreundliche Fahrzeug für Ausflüge oder Einkaufstouren.