GOVECS GROUP

Zurück

Foodora und GOVECS starten Pilot-Projekt in Stuttgart

München, 16. Oktober 2017 - Bislang war Foodora vor allem für seine Fahrradkuriere bekannt, die mittlerweile für circa 2.000 Restaurants in ganz Deutschland Speisen und Getränke ausliefern. Seit Mitte Juli stehen für die Fahrer des Lieferdienstes in Stuttgart dank GO! Rent vier Elektroroller des Modells T2.6 von GOVECS zur Verfügung. Davon profitiert der Dienstleister sowohl in ökonomischer als auch ökologischer Hinsicht. Denn mit den neuen Rollern sind die Bestellungen genauso umweltfreundlich unterwegs wie mit dem Fahrrad, allerdings weitaus schneller, effizienter und sicherer verpackt.

Über die neue Kooperation von Foodora und GOVECS GO! Rent in Stuttgart freuen sich vor allem die Kuriere des Lieferdienstes. Ab diesem Sommer können sie leise, stressfrei und mit jeder Menge Spaß durch die baden-württembergische Hauptstadt kurven. Vier Elektro-Scooter parken im neuen GO!Rent-Hub in zentraler Lage, optimal für den innerstädtischen Lieferbetrieb. Der Hub ist passwortgesichert und steht allen Foodora-Kurieren in Stuttgart zur Verfügung. Diese können sich bei Bedarf einen E-Roller mitsamt Transportbox für ihre Fahrten ausleihen und ihn danach zum Laden wieder auf den Stellplätzen abstellen.

Kunden zufrieden, Fahrer zufrieden
Das Angebot wird von den Fahrern sehr gut angenommen. „Wir sind sehr froh GO! Rent als Kooperationspartner zu haben, weil unsere Fahrer aufgrund der geografischen Situation in Stuttgart sehr viele Höhenmeter überwinden müssen. Das geht mit den elektrischen Rollern natürlich sehr viel schneller und auch bequemer, da wir die Boxen nicht mehr auf dem Rücken transportieren müssen. Die Bestellungen sind sicherer verpackt und rutschen nicht hin und her. Außerdem stoßen die Roller keinen Feinstaub aus und das kommt in Stuttgart natürlich sehr gut an. So setzen wir ein Zeichen für mehr Akzeptanz und Förderung von E-Mobility“, sagt der Senior Rider Captain Stuttgart von Foodora Jonas Mahlert. Wegen der positiven Rückmeldung der Fahrer ist eine Erweiterung der Flotte bereits geplant. Das erfolgreiche Projekt könnte bald auch als Beispiel für andere Städte und deren Foodora-Kuriere dienen.

Eigene E-Lieferflotte ohne Kapitalbindung und mit Mobilitätsgarantie
Der Stuttgarter Foodora-Lieferservice profitiert vom GO! Rent Mietmodell in vielerlei Hinsicht. Zum einen erlaubt es ihm einen leichten und jederzeit skalierbaren Aufbau einer E-Lieferflotte ohne Kapitalbindung sowie ohne Risiken. Zum anderen sind in der Tagesmiete Versicherung, regelmäßige Wartung und eine Mobilitätsgarantie inkludiert: Bei technischen Problemen ist ein Ersatzfahrzeug innerhalb von 24 Stunden bei Foodora. GOVECS übernimmt das komplette Fuhrparkmanagement und die lästigen Werkstattbesuche sind für den Kunden endgültig passé.