GOVECS GROUP

Zurück

GOVECS AG unterzeichnet Absichtserklärung für 6.000 E-Scooter für den Londoner Sharing-Markt

München, 25. September 2018 – Die GOVECS AG („GOVECS“, „das Unternehmen“), der führende Hersteller von Elektrorollern in Europa, setzt seinen europaweiten Expansionskurs im stark wachsenden Markt für intelligente E-Mobility-Lösungen weiter fort und hat mit einem britischen Unternehmen eine Absichtserklärung über die Lieferung von 6.000 E-Scootern für den Londoner Sharing-Markt unterzeichnet. Gegenstand der Absichtserklärung ist eine mögliche Bestellung von 3.000 Elektro-Schwalben für das Jahr 2019 und weiteren 3.000 für 2020. Sämtliche Elektroroller sollen für ein Sharing-Modell in London eingesetzt werden.

„Diese Absichtserklärung von einem neuen Kunden ist für uns ein erster wichtiger Schritt zum Einstieg in den UK-Markt. 2019 werden unsere E-Schwalben voraussichtlich in der britischen Metropole unterwegs sein. Damit können wir auch in diesem attraktiven Sharing-Markt ein sichtbares Zeichen setzen. Zudem haben wir einen ersten Auftrag von Deliveroo für den stark wachsenden Londoner Markt für Essenslieferungen erhalten.“, zeigt sich Thomas Grübel, CEO und Mitgründer von GOVECS, sehr zufrieden.

Auch die bestehenden GOVECS-Kunden bauen ihre Flotten aus. Nachdem Cityscoot die Elektroroller der Marke GO!S bereits in Paris und Nizza zum Sharing einsetzt, setzt das Pariser Sharing-Unternehmen auch bei seiner Expansion in Mailand und Genf auf GOVECS. Dort sollen in einem ersten Schritt innerhalb der nächsten zwölf Monate eine Flotte von rund 2.000 Elektroroller von GOVECS zum Einsatz kommen.

„Der junge europäische E-Scooter-Markt wächst unverändert dynamisch. Insbesondere das Sharing-Konzept spielt eine immer größere Rolle in Metropolen und ist Ausdruck eines modernen Lebensstils. Unsere hervorragende Marktposition bietet hier exzellente Chancen“, erklärt Thomas Grübel, CEO und Mitgründer von GOVECS, mit Blick auf das starke Wachstumspotential von E-Scooter-Sharing-Projekten in Europa. Wesentliche Kriterien für die Sharing-Anbieter für den Einsatz der innovativen E-Scooter von GOVECS sind dabei insbesondere die hohe Qualität, die einen zuverlässigen Dauereinsatz und eine hohe Langlebigkeit gewährleisten sowie die flexible Anpassung an die technischen Anforderungen der Kunden.

 

Über GOVECS:

Die GOVECS Group ist der führende Hersteller von Elektrorollern in Europa und entwickelt zukunftsweisende Lösungen für die urbane Mobilität. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf hochwertigen „Made in Europe“-Produkten für internationale Sharing-Plattformen und auf maßgeschneiderten Konzepten für die schnell wachsende Delivery-Branche. Über die eigene Handelsplattform HappyScooter vertreibt GOVECS Elektroroller und Zubehör im wachstumsstarken Privatkundensegment. Das GOVECS Produktportfolio umfasst derzeit E-Scooter der Marken Schwalbe, ELMOTO, GO! S und GO! T.

www.govecsgroup.com

 

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:

GOVECS AG, Daniele Cesca, dcesca(at)govecs.com, +49 89 411 09 77 15

Kirchhoff Consult AG, Nicole Schüttforth, nicole.schuettforth(at)kirchhoff.de, +49 40 60 91 86 64

 

Hierin enthaltene Aussagen könnten sogenannte "zukunftsgerichtete Aussagen" darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind durch Wörter wie "könnte", "wird", "sollte", "plant", "erwartet", "sieht voraus", "schätzt", "glaubt", "beabsichtigt", "hat vor", "zielen" oder deren negativer Form oder entsprechenden Abwandlungen und vergleichbaren Begriffen erkennbar. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen und beinhalten einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten sowie andere Faktoren, durch welche die tatsächlichen Ergebnisse, Auslastungsgrade, Entwicklungen und Erfolge der Gruppe oder des Industriezweigs in dem sie tätig ist, grundlegend anders ausfallen können als hier enthalten oder impliziert. Es sollte kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden. Die Gruppe wird die hier veröffentlichen zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen nicht aktualisieren oder überprüfen.