GOVECS kooperiert mit Teltonika und bietet Kunden umfassende Konnektivitätslösungen

München, 19. Februar 2021 – GOVECS, der führende Hersteller von Elektrorollern in Europa, kooperiert mit Teltonika. Das Partnerunternehmen entwickelt Lösungen für das Internet der Dinge, wie zum Beispiel die Connectivity-Box TFT100, die perfekt auf die Anforderungen von GOVECS zugeschnitten ist. Bei der Suche nach dem passenden Lieferanten legte GOVECS auf eine regionale Fertigung der Connectivity-Box besonderen Wert, um die Lieferkette in Europa zu halten. Dabei wurde die Entscheidung für das in Litauen ansässige Unternehmen maßgeblich von seinem Ruf als Technologieführer innerhalb der Branche beeinflusst. Teltonika arbeitet eng mit den Ingenieuren von GOVECS zusammen, um sicherzustellen, dass alle Details berücksichtigt werden. „Wir sind davon überzeugt, in Teltonika unseren perfekten Partner gefunden zu haben. Der technische Support und der Kundendienst, den wir bisher kennenlernen durften, sind von höchster Qualität" sagt Thomas Grübel, Gründer und CEO von GOVECS. Martynas Osauskas, CEO von Teltonika Telemedic & Smart Autonomous Solutions, fügt hinzu: „Die GOVECS Group hat sich unumstritten den Ruf eines professionellen Spitzenherstellers für Elektroroller erarbeitet. Für uns ist es eine Ehre, mit einem vertrauenswürdigen Partner auf dem europäischen und internationalen Markt zusammenarbeiten zu dürfen. Es braucht Zeit, eine erfolgreiche Partnerschaft aufzubauen. Doch dank der Synergien und dem gegenseitigen Vertrauen, das wir im Laufe des vergangenen Jahres aufbauen konnten, befinden wir uns derzeit auf dem Weg zu einer sehr fruchtbaren Zusammenarbeit."

  • GOVECS verwendet das Telematikgerät TFT100 von Teltonika
  • Der Einbau der ersten Connectivity-Boxen ist für März geplant, wobei mit der Schwalbe für Sharing-Kunden und einer verbesserten neuen Version des GOVECS FLEX gestartet wird
  • Die Fahrzeuge werden über eine API-Schnittstelle mit dem GOVECS-Cloudserver verbunden

Funktionalitäten und Vorteile für Kunden
Die eingebaute Connectivity-Box kommuniziert über API mit dem Cloudserver von GOVECS: Relevante Informationen zum Batteriestatus oder dem Zustand des Antriebsstrangs, wie Modus, Geschwindigkeit oder Laufleistung, werden direkt an die Cloud gesendet. Darüber hinaus sammelt TFT100 Daten zum aktuellen Standort des Rollers sowie zusätzliche Parameter, wie beispielweise einen Hinweis dazu, ob das Top-Case geschlossen ist – beides wichtige Informationen für Sharing-Kunden. Außerdem kann das Gerät verschiedene Befehle an den Roller zurücksenden, so können das Fahrzeug oder seine Komponenten, wie der Lenker oder das Top-Case, beispielsweise abgeschlossen oder entriegelt werden. Im Allgemeinen legt die Installation des Telematikgeräts den Grundstein für das Flottenmanagement: „Die Roller sind nun vollständig verbunden. Besonders wichtig ist dies für unsere Sharing- und Lieferkunden, da sie nun die volle Kontrolle über ihre Flotte haben," sagt Thomas Grübel. Osauskas erklärt weiter: „Der einfache Ferndatenzugriff ermöglicht nicht nur eine bequeme Flottensteuerung, sondern dient auch als perfektes Diagnose-Tool für die Leistungsverbesserung des E-Rollers und seine Weiterentwicklung in der Zukunft." Außerdem können verschiedene Frontend-Lösungen, wie zum Beispiel eine App für Delivery-Kunden und eine App für Endkunden eines Sharing-Anbieters, entwickelt werden. Auch Privatkunden werden von der Kooperation mit Teltonika profitieren: „Zurzeit arbeiten wir an der Entwicklung einer praktischen und bereichernden App-Lösung," verrät Grübel.

Weiterer Ausblick auf die Zukunft
Zurzeit befindet sich GOVECS in der finalen Testphase. Die Serienproduktion mit den eingebauten Telematikgeräten startet im März. Hierbei beginnt der Roller-Hersteller mit zwei Modellen: Mit der Schwalbe für Sharing-Zwecke und einer veränderten und weiterentwickelten Version des GOVECS FLEX. Thomas Grübel gibt einen Ausblick auf die Zukunft: „Wir haben vor, alle unsere Roller mit der Telematik-Box auszustatten. Das bedeutet die Verbindung all unserer Fahrzeuge mit der Cloud sowie vollintegrierte Konnektivitätslösungen für all unsere Kunden!"

 

Über GOVECS

Die GOVECS GROUP ist der führende Hersteller von Elektrorollern in Europa und entwickelt zukunftsweisende Lösungen für die urbane Mikromobilität. Das deutsche Unternehmen setzt auf hochwertige „Made in Europe“-Produkte für internationale Sharing-Plattformen, entwickelt maßgeschneiderte Konzepte für die schnell wachsende Delivery-Branche und bietet ein motivierendes Firmenleasing-Modell an, das derzeit einzigartig am deutschen Markt ist. Mit ZOOM SHARING ist GOVECS als Sharing-Operator nicht nur in Stuttgart aktiv, sondern bietet das Sharing-Modell auch als Partnersharing-Konzept für Kommunen und kleine Städte an. Über die Handelsplattform GOVECS SCOOTER bietet das Unternehmen Elektroroller und Zubehör zum Privatkauf an. Das GOVECS Produktportfolio umfasst derzeit den E-Scooter ELMOTO KICK und die E-Roller ELMOTO LOOP, GOVECS FLEX sowie die E-Schwalbe, die wahlweise bis 45 oder 90 km/h schnell ist. Vom ADAC e. V. wurde sie vor allem wegen ihres starken Antriebs und stabilen Fahrwerks im unabhängigen Test als bester E-Roller in der Klasse L1e ausgezeichnet. Die beiden Modelle GOVECS PRO und GOVECS PRO CARGO, die speziell für die Bedürfnisse der Sharing- und Delivery-Branchen konzipiert wurden, vervollständigen die Produktrange. Mit GOVECS SERVICE bietet das Unternehmen Service für Elektroroller, Fahrräder, E-Bikes und Lastenräder. Für Firmenkunden gibt es ebenfalls spezielle Service-Leistungen, beispielsweise die Wartung von Firmen-Flotten.

www.govecs.com | www.govecs-scooter.com I YouTube | Facebook | Instagram | LinkedIn | Twitter